Mutterer Alm Berglauf 18.9.2011

Da mir meine erste Berglaufteilnahme (Kolsass) letztes Jahr, sehr viel Spaß gemacht hat und die Radsaison schon etwas beim Ausklingen ist, habe ich mit kurzerhand
entschlossen beim Mutterer Berglauf mitzumachen, zumal es da  dann auch die Annehmlichkeit gibt, mit der Gondel ins Tal fahren zu können.
Ohne große Erwartungshaltung am Start beim Mutterer Schwimmbad gestanden und der Puls kaum höher als normal (am Vortag in Thaur wars genau umgekehrt).
Rangger Thomas sprintete vorne weg und die potentiellen Sieganwärter hinterher. Versuchte anfänglich recht locker anzugehen und noch nicht gleich voll zu übersäuern. Bis zum Nockhof mußte ich mich recht plagen, lag da aber ganz gut im Rennen. Nach einem kurzen Schluck bei der Labe, ging es mir in den folgenden Steilpassagen immer besser. Einen Kilometer vor der Sennalm konnte ich zu Kühr Peter und noch einem Läufer aufschließen. Fühlte mich da auch noch sehr gut. Dann bei der Mutterer Alm kurz mit meinen wartenden Kids abgeklatscht und die letzten Höhenmeter auf der Skipiste im Zick-Zack-Kurz Richtung Speichersee. Beim folgenden Abwärtslaufen mußte ich meine zwei Kontrahenten dann ziehen lassen, wollte wg. meiner-  zwar bereits verheilten-  Fersenverletzung,  nix riskieren.
War mit  meiner Zeit und meiner Platzierung  letztlich sehr zufrieden, da ich ja fast ohne Lauftraining teilnahm. Wobei die vielen Kilometer am Rad natürlich sicher kein Nachteil sind …

meine Ergebnisdetail:  7200 m – 7,2 km  Zeit: 0:45:09,0   Gesamtrang 16. / Klasse 5.      km/h: 9,57     min/km  6:16

Jedenfalls eine tolle Veranstaltung, die hoffentlich nächstes Jahr bei besserem Wetter wieder stattfinden wird.

 Unglaublich tolle Leistung der Sieger (Mattle vor Holzknecht Markus u. Förster ), aber auch speziell des ältesten Teilnehmers Fasser Kurt, 84 Jahre alt!

Ergebnisliste:
IMG_9598

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.