Thaurer Alm Rennen 17.9.2011

Nach ein paar Wochen Rennpause nach dem Ötztaler hat sich das traditionelle Thaurer Alm Rennen bei prächtigem Wetter angeboten. Bin dieses mit Topfahrern besetzte Rennen zum letzten mal 2007 gefahren. Aufgrund des starken Fahrerfeldes fiel meine Zielsetzung auch etwas bescheiden aus, wollte ich doch meine damalige Zeit von 39 min 48 sek. verbessern.
Doch bereits beim Einfahren war mir klar, daß dies heute kein leichtes Unterfangen wird. So gab es eine neue Streckenführung. Nach Start beim Gasthof Purner geht es zwar die übliche Asphaltstraße hoch, doch nach kurzer Fahrzeit geht es dann gleich rechts weg in den sogenannten Ladinsweg. Dort ist bereits schottriger, loser Untergrund und deftige Steigung. Überhaupt hat es dieses Rennen mit einer Durchschnittssteigung von 11,7% etwas für „Rampenkiller“ zu bieten.
Auf dieser neuen Streckenpassage lief es mir eigentlich noch ganz gut und war sogar die Spitze noch einige Zeit in Sichtweite. Doch dann bei der Einmündung auf die alte Rennstrecke, wo es gilt Tempo zu machen, hatte ich etwas Probleme und fuhr auch zu verhalten, immer im Hinterkopf daß noch ein paar Körner für die letzen brutalen 800 Meter vorhanden sein sollten. Als ich auch das Tempo der Fahrer in meinem Leistungsniveau nicht mehr halten konnte, war mir klar, daß es heute keine neue persönliche Bestzeit geben wird.
Zum Schluß konnte ich wenigsten noch mal alles rausholen und Jürgen Juen noch etwas distanzieren. Fuhr dann mit einer Zeit von 41 min 00 sek. als Gesamt 31. doch deutlich langsamer als 2007 ins Ziel.  Bei genauerer Analyse der Zeiten anderer Fahrer vom Vorjahr gegenüber heuer zeigt aber, daß die Fahrzeit trotz geänderte Streckenführung eigentlich ziemlich die gleiche sein sollte. Die alte Strecke mit viel Asphalt ist wohl etwas länger und weniger steil, dafür kürzt die neue mit deftigen Steifungsprozenten etwas ab.
Somit das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend.
Im Ziel wartete dann das bekannte und wohl beste Kuchenbuffet bei einem Bergrennen.

Ergebnisliste:

_DSC0680_DSC0681   
Fotos copyright Walter Andre

Ein Gedanke zu „Thaurer Alm Rennen 17.9.2011“

  1. Lustig, an diesem Tag hab ich eine Thaurer Gipfelrunde gemacht (Lattenspitze, Pfeis, Thaurer Jochspitze) und am Heimweg sind wir natürlich bei der Thaurer Alm eingekehrt und haben, wahrscheinlich auf grund des ermüdeten Ausdrucks in den Augen, auch mehrere Kuchen und Limos bekommen… wär ja lustig gewesen, wenn wir uns da getroffen hätten.
    Lg, e.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.