Tour Tirol – Charly Jäger


25. Juni 2013

Mountainrun Seefeld 23.6.13

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 7:54 am

Seit gestern weis ich was ein Berglauf ist. Die 5,5 km lange Strecke (lt. meinem Garmin) mit 1.000 Höhenmetern hat mir wirklich alles abverlangt.
Nachdem ich am Vortag noch eine längere Rennadrunde gefahren bin und zuhause einiges zu werkeln hatte, waren meine Beine – wie erwartet – ziemlich schwer. Wollte das Rennen daher als Trainingslauf nutzen. Das Gelände ist aber so steil, daß an ein Laufen für mich an sehr vielen
Stellen einfach nicht möglich war. Mit gebücktem Oberkörper und großen Schritten ging der Puls aber auch nicht herunter und war in den
wenigen flacheren Passagen kaum Tempo zu machen. Aber gerade das wäre wichtig.
In Ermangelung Streckenkenntnis war ich überrrascht, daß es bereits kurz nach dem Start in unwegsames Gelände ging. Unterhalb der Rosshütte kommt man dann aus dem Wald heraus und muß man die folgenden paar Kehren auf dem normalen Forstweg nützen, um richtig ins Laufen zu kommen.
Angefeuert von meiner Familie gings nach der Rosshütte am rechten Pistenrand dann in gerader Steigrichtung nach oben  zum Seefelder Joch.
Anschließend dann der schönste Teil der Strecke: Dem Grad entlang bis zur Seefelder Spitz – mit leichtem Auf und Ab auf sehr gutem Weg mit 
Ziel beim Gipfelkreuz. Dieser Abschnitt machte dann auch richtig Spaß und war das Laufen ein richtiger Genuß.
Mit der Zeit von 52 min 31 sek. (Gesamtrang 41./Klasse M40: Platz 11) kann ich ganz gut leben, auch wenn der Abstand zum Sieger ein enormer ist.  

Gesamtergebnisliste

Klassenliste (M40)

„Halbzeit“ bei der Rosshütte

 

17. Juni 2013

Halltalexpress 15.6.13

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 8:32 am

Am Samstag stand meine insgesamt dritte Teilnahme am Halltalexpress am Programm. Im Gegensatz zu den letzten 2 Teilnahmen , diesmal allerdings als Läufer. Mein Teamkollege Dieter war nicht schwer zu überreden und starteten wir bei sommerlich heißen Temperaturen um 14:30 Uhr neutralisiert beim Sportplatz Absam. Nach 1 km erreichten wir dann den Eingang zum Halltal und war die Startfreigabe – wie immer – beim „Hackl“. Nach diesem Einlaufen war auch die Gefahr nicht mehr allzu groß, zu schnell wegzulaufen – war der Puls doch da schon aufgrund der Anspannung und der ersten Höhenmeter schon im hohen Bereich. Dieter und ich waren ziemlich nervös, wußten wir doch wie schwierig die Strecke ist und daß einem da auf keinem Meter der Strecke etwas geschenkt wird.
Am Bettelwurfeck mit seiner 32 % Steigung dann Volksfeststimmung. Mit Laufen hatte der Schritt dort nicht mehr viel zu tun. War auch danach noch recht gut im Rhythmus. Nochmals ans Eingemachte ging es dann nach dem Parkplatz Magdalena, wo der Übergang von Asphalt auf Schotter begann. Motiviert durch stimmungsvolles Trommeln der Zuschauer in der letzten Kurve gab ich nochmals alles und kam mit einer Zeit von 37 min 05 sek. als Gesamt 24. bei den Läufern ins Ziel.
Dieter knallte auch als Gesamt 19. bei den Radfahrern mit einer Zeit von 32 min 30 sek. einen super Zeit hin. Da die Siegerehrung erst um
19:30 Uhr stattfand fuhren wir nach Hause. Nachdem Dieter die Ergebnisliste am Computer studierte, war klar, wir sind am Podest.
3. Platz in der „Seniorenklasse“ über 91 Jahre. Also wieder rein ins Auto und wieder ab nach Absam, um noch aufs Siegerfoto zu kommen.
Fazit: Tolle Veranstaltung – beinharte und landschaftlich wunderschöne Strecke – eingebettet in das gemütliche Sportfest in Absam!

Ergebnisliste Einzeln

Ergebnisliste Teamwertung

Dieter in Action

Kurz vor dem Ziel

 

gemeinsamer Zielleinlauf nach Kampf auf den letzten Kehren