Speckjagern – Skitourenrennen 5.3.15

Im Jahre 2002 hat es das letzte Aufstiegsrennen mit Tourenski auf den Patscherkofel gegeben.
Startzeitpunkt 18:00 Uhr. Somit ein perfekter Termin für Mike und mich. Da Donnerstag Abend
ohnehin unser „Kofeltag“ ist.
„Speckjagern“ heißt es deswegen, da der Sieger nicht den üblichen Pokal bekommt, sondern
ein riesiges Stück Speck. Zusätzlich gab es noch Durchschnittszeitensieger und Wattkönige, um
die Veranstaltung etwas breiter aufzustellen.

Am Start war es ziemlich kalt, weshalb wir uns bis 15 min vor Start noch im Olex (Lokal an der Römerstraße)
aufhielten.
Dann ein paar mal im Ebenen hin und herlaufen, um zumindest halbwegs aufgewärmt zu sein.
Nach dem Start stürzte die Meute raus, als ob das Ziel gleich um die Ecke wäre. Ich kam ganz gut weg
und reduzierte am Ende der Heiligwasserwiese etwas das Tempo, um den Puls runterzubekommen.
Fand dann einen super Rhythmus und kam gut voran. Ein erster Blick auf die Uhr beim „Ochsenschlag“
nach ca. 21 min verriet mir, daß mein heute gestecktes Ziel, eine Zeit jedenfalls unter 55 min – besser unter 50 min, absolut zu erreichen ist.
Nun kam stürmischer Wind auf und es begann zu schneien – die Spur ziemlich stumpf.
Ging mein Tempo weiter ohne voll zu überpowern. In der letzten Rechtskurve dann noch ein Blick auf die Uhr.
44 min konnte ich durch das Licht meiner Stirnlampe erkennen. Also nochmals Vollgas, dann bleibe ich sogar unter 45min. Und so kam es dann Gott sei Dank auch, finishte mit einer zeit von 44 min 56 sek.
auf Gesamtrang 24. In meiner Altersklasse „Senior“ belegte ich Rang 17

Gewonnen hat Brugger Philipp mit neuem Streckenrekord von 36 min 07 sek.

Ergebnisliste+2015+Klassen

Im Anschluß an das Rennen war für das leibliche Wohl im Schutzhaus gesorgt. Die Siegerehrung fand im
leer stehenden Panorama-Restaurant statt.
Danke an die Veranstalter war ein super Rennen und eine perfekte Organisation.

IMG_2073 IMG_2076 IMG_2077 IMG_2081 IMG_2083

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.