Finale im Stubaital – Stubaier Mountainking 9.10.10

Traumhaftes Herbstwetter und Temperaturen um die 20 Grad. Die Veranstalter hatten somit recht, die Veranstaltung um 2 Wochen zu verschieben. Wenngleich ich damals doch etwas sauer war und ich mit statt Rennen  fahren, im Keller auf den Ergometer setzen mußte. 
Wie immer war dieses Rennen wieder sehr stark besetzt: Götsch, Obwaller und konsorten drückten dem Rennen ihren Stempel auf. Nach einer neutralisierten Dorfrunde in Neustift ging es dann aber  vom Freitzeitzentrum Neustift beim offiziellen Start gleich voll zur Sache.  Trotz Gegenwind wurde ziemlich aufs Tempo gedrückt. Jetzt hies es einemal bis Ranalt dran bleiben und dann mein eigenes Rennen zu fahren. So war es dann auch kaum verwunderlich als Götsch und Co bei der Galerie vor Ranalt nochmals schneller wurden und das Feld auseinanderbröckelte.  Ich fuhr bereits mit einem Puls von 191 in die schwerste Steigung des Tages. Konnte mich dann aber quälen und brachte den Puls gegen Ende der Steigung sogar auf 200 um für die folgende Flachpassage einen Windschatten zu ergattern. Spätestens jetzt wußte ich daß die Beine heute nicht die schlechtesten sind.  Kurz vor Beginn der letzten Galerie (ca. 1000 m vor dem Ziel) konnte ich das Tempo von meinem Teamkollegen Dieter Hye nicht halten.  Auch Jürgen Juen überholte mich in der Galerie. Konnte mich an seinem Hinterreifen aber festbeissen, um ihn dann auf den letzen Metern noch niederzusprinten. Erreichte dann mit einer Zeit von 42min 38 sek. als  Gesamt 39. und 7. in meiner Klasse das Ziel.
War aber vorallem wegen der Leistung zufrieden, da ich beim letzten Rennen nochmals alles geben konnte und sogar einige Konkurrenten, die sonst immer vor mir waren (Juen, Empl, ..)
hinter mir lassen konnte.
Sieger Filipo Götsch vor HPO und Kirchmair Stefan. Bei den Damen wie immer erfolgreich Wacker Patrizia

Ergebnisliste Gesamt
Klassenwertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.