Übers Val di Non auf den Mendelpaß – 16.5.10

Wetter in Nordtirol schon wieder schlecht und an Radln nicht zu denken. Schnell die Familie zusammengepackt und nach Bozen gefahren.

Bozen – Eppan (Weinstraße) – Tramin – Rovere della Luna – Mezzocorona – Mezzolombardo – Mendelpaß – Kaltern

Bei Nordföhn natürlich Rückenwind bis Mezzocorna, dann bei Mezzolombardo beginnt der 40 km lange Anstieg auf die Mendel. Aufgrund der Länge des Tals ist die Steigung natürlich
gemäßigt und gut zu fahren. Bis Taio relativ viel Verkehr dann zweigt eine Straße weg Richtung Passo Tonale. Ab dort ist dann merklich weniger Verkehr und wunderschön zu fahren. Immer wieder inmitten der Apfelblüte. Ab Mezzolombardo ist Mendelpaß immer angeschrieben und gar nicht zu verfehlen!
Am Hausberg der Bozner angekommen dann runter nach Kaltern, wo die Familie schon mit Pizza wartete.

Einmal eine umgekehrte Runde – beliebter ist sicher die Auffahrt von vorne (St.Michele oder Kaltern) auf den Mendelpaß.

Daten: 103 km / 1.500 Höhenmeter / Fahrzeit ca. 4 h

DSC05610
Apfelblüte in Romeno
DSC05612
Paßhöhe Mendel

  DSC05611

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.