Trainingslager am Gardasee (Lazise)

Statt nach Malle zu fliegen, habe ich heuer meine Zelte am Gardasee aufgeschlagen, was sich wettertechnisch wirklich ausbezahlt hat. Die ganze Woche über schönes Wetter mit Temperaturen bis 17 Grad. Lazise als Ausgangspunkt für Rennradtouren ist wirklich auch ideal. Hat man doch mit dem nahen Valpolicella der Gegend um Mantua einige Alternativen, um attrative Routen zu fahren. Ich habe mich diesmal aber eher auf Flachetappen konzentriert, da ich noch nicht besonders viele Kilometer den Beinen hatte und zudem noch die Darmgrippe erwischt habe, was mich beim Fahren doch einigermaßen behinderte. So war ich doch geschwächt und konnte nicht richtig Druck aufs Pedal bringen. Appetit war überhaupt keiner vorhanden. Mußte mich sogar zwingen, daß ich auf den Ausfahrten zumindest 1,2 Müsliriegel aß. Die Woche ist körperlich ein wenig auf die Substanz gegangen und zeigte meine Waage zu Hause gerade mal noch 61kg!
Ein paar schöne Touren habe ich zusammengeschrieben.
Mit den gut 600 gefahrenen Kilometern kann ich in Anbetracht der körperlichen Verfassung doch ganz gut zufrieden sein.

Tour 1:
Lazise – Bardolino – Garda – Torri – Albisano – Sanzeno – Castion – Caprino – Rivoli – Domegliara – SAmbrogio di Valpolicello – Monte – SAmbroggio – Ri. Ospedaletto – Pescantina – Bussolengo – Lazise – Cola – Pacengo – Lazise
100 km, 1200 HM, 4h

Blick von Sanzeno auf den Lago
Blick von Sanzeno auf den Lago

DSC05590
Tour 2:
Lazise – Peschiera – Salionze – Monzambano – Pozzolengo – Solferino – Gazoldo – Goito – Volta -Monzambano – Ponti – Peschiera – Pacengo – Lazise
112km, 400HM, 4h
Tour 3:
Lazise – Cola – Palazzolo – Pescantina – Ospedaletto – S. Pietro – Fumane – Marano – S.Rocco – Prun –
Fumane – SAmbroggio – Piovezzano – Affi – Costermano – Garda – Bardonlino – Lazise
101 km, 1100 HM, 4h
unendliche Weinberge im Valpolicella
unendliche Weinberge im Valpolicella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.