Kemater Alm

Als Innsbrucker neigt man dazu, immer nur die Nordkette für schnelle MTB-Touren zu wählen, dabei gibt es auf der Südseite eine Vielzahl von wunderschönen Almtouren, z.b. die Kemater Alm:

Von Innsbruck auf dem Radweg bis Völs, vorbei an der Gemeinde durchs „Nasse Tal“ fahren. Man streift dort rechter Hand den Ort Omes und fährt geradeaus weiter nach Axams. Dort in Richtung Grinzens halten. Nach ca. 3 km Fahrt auf der Straße, kurz nach der Ortstafel „Grinzens“ nach links abbiegen und immer dem Bach entlag fahren. Von Grinzens bis auf die Kemater Alm sind es noch 5,5 km, die durchwegs auch steil sind. Da aber auch Autos hochfahren dürfen, ist der Weg platt gwalzt und hartgepresst. Für mich als Starrgabel-Fahrer somit auch ideal zum Abfahren. Landschaftlich wunderschön die Fahrt neben dem Bach und dann der erste Blick auf die Kemater Alm mit den Kalkkögel im Hintergrund. Von der Kemater Alm könnte man auch noch weiter fahren auf die Adolf-Pichler-Hütte bzw. für Bike and Hike-Fans die Überschreitung über das Seejöchl ins Stubaital (Starkenburger Alm) machen.
Retour bin ich dann über Grinzens – Axams – Afling – Völs.  Eine schönere Variante wäre aber über Axams – Götzens – Neutgötzens – Natterer See – Eichhof – Mentlberg – Innsbruck.

Daten: 39 km / 1046 Höhenmeter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.