Karwendel

Der 15.8. – Maria Himmelfahrt – traditionell der Termin der „Ausdauerjunkies der Ciclofilistis“, um eine große Runde in Angriff zu nehmen. Wir haben uns heuer nicht für die ultralangen Distanzvorschläge  (Gerlos-Mittersill-Pass Thurn Runde 240 km) entschieden, sondern für das landschaftlich einmalige Karwendel.
Wir (Dieter, Manni und ich) haben uns daher um 07:00 Uhr getroffen und sind nach schnellem Einradeln gleich zum
Zirler Berg gekommen der,  mit Ausnahme der Abgase, kein allzu großes Hindernis war. Bei traumhaftem Wetter und noch angenehmen Temperaturen sind wir dann über Seefeld nach Scharnitz gerollt. Nach dem großen „Bikerparkplatz“ dann links weg ins Karwendeltal und dem endlos lang scheinenden Tal folgend. Auf dem abschließenden Steilstück vor dem
Karwendelhaus dann noch sehr viele Biker im „Zick-Zack-Kurs“ überholt und nach unglaublichen 2h 30 min bereits am
Karwendelhaus eingetroffen. So jetzt war für uns Starrgabel-Fahrer mal kurz vorbei mit lustig, denn auf dem schwer zu befahrenden Untergrund, aber traumhaftem Rundumblick, ging es bis zum kleinen Ahornboden und dann durchs Johannestal Richtung Hinterriß. Nach einem kurzen Asphaltstück (ca. 3 km) dann links weg zum Schlußanstieg aufs Plumsjoch. Nach kurzer Pinkelpause und anfangs noch lockerem Tempo ging es dann auf den landschadftlich wunderschönen Kehren weiter. Mit dem Blick auf die Plumser-Jochhütte wurde auch das Tempo wieder erhöht und wir waren nach 4 h 20 min (ab Innsbruck) auch am Plumserjoch, wo wir uns eine Stärkung mit Knödelsuppe verdient hatten. Jetzt hatten wir keine allzu großen Ambitionen gleich weiterzufahren, denn auf uns wartete der Downhill Richtung Gernalm. Da wir allesamt keine Trialspezialisten sind, waren auch einige Stellen dabei, wo wir absteigen mußten, um uns keine blutige Knie zu holen. Nach dieser kräftigen Rüttelei kam Freude auf, als wir wieder auf Asphalt ab der Gernalm fuhren. Vorbei am Achensee und über den Kasbach runter nach Jenbach. In zügigem Tempo dann über Schwaz, Wattens, Hall nach Innsbruck.
Fakten: 138 km  / 2.350 Höhenmeter

Impressionen:

    

   

    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.