Tour Tirol – Charly Jäger


25. Juni 2009

Hillclimb Brixen 24.6.09

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 8:21 am

War gestern zum Auftakt des Kitzalpbike-Wochenendes in Brixen  beim Hillclimb dabei.
Unglaubliche 206 Starter waren bei diesem Termin unter der Woche dabei. Perfekt organisiertes Rennen: Absicherung, Moderation, Verpflegung etc.
Hatte vom Start weg sehr gute Beine und konnte mich gleich im vorderen Feld, weg von den Massen, einreihen.
Weiter oben ist dann starker Nebel aufgezogen, daß man gerade mal 30 m weit gesehen hat, nicht gerade ein Vorteil
wenn man die Strecke nicht kennt. Die Orientierung fehlt ein wenig (was kommt als nächstes, wie weit ist es noch).
Mußte im letzten Drittel des Rennens ein wenig Tempo rausnehmen und merkte doch nach überstandenem Magenvirus von
letzter Woche, daß ein wenig die Substanz zum Schluß hinaus fehlt. Mußte auf den letzten Metern noch 2 Mitstreiter passieren lassen.
Bin aber doch sehr zufrieden mit dem 26. Gesamtrang und Platz 12. in meiner Altersklasse (AK1).
Ist auch schön in der Ergebnisliste mit Gerrit Glomser einen Sieger der Österreich Rundfahrt hinter sich zu haben !!!!
(auch wenn er ziemlich sicher nicht voll gefahren ist).

Gesamtergebnisliste

Ergebnisse nach Klassen

15. Juni 2009

Halltalexpress am 14.6.08

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 7:47 am

Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Grenze, bin ich mit Wiesinger Andi am Start gestanden. Aufgrund unserer donnerstäglichen Pizzarunde, angetreten als „Pizzaexpress“. Seit dem Halltalexpress vom letzten Jahr bin ich die Strecke nicht mehr gefahren und schon beim Einfahren hatte ich wieder ein „deja-vu“. Die Strecke ist leider immer noch gleich steil wie im Vorjahr. Dazu noch die Temperaturen. Dachte mir nur mehr: Das kann ja lustig werden …
11:00 Uhr dann Start für die Biker: Bin vom Start weg recht gut weggekommen, wollte mich aber nicht schon vor dem
berühmten Bettelfwurfeck mit seinen 32% Steigung, vernichten. Deshalb vorher etwas raus genommen und mit leichter Übersetzung über das Eck, das eigentlich ein Berg ist. Danach war der Kampf wieder Rhytmus aufzunehmen und halbwegs Tempo zu machen. Und wenn man glaubt es geht nicht mehr steiler, dann kommt der Schotterweg nach dem Parplatz St. Magdalena, wo nochmals ein paar extrem steile Passagen warten.
Mein Ziel 1 Minute schneller zu fahren und somit unter 32 min zu bleiben, habe ich leider um 10 sek. verpasst, dafür
war aber die Platzierung besser als im Vorjahr. Wurde mit 32 min 9 sek. auf Platz 29. bei den Bikern gereiht (von insegsamt 109 Fahrern). Teamkollege Andi lief als 40. mit einer Zeit von 39 min 10 sek. durchs Ziel und somit haben wir in unserer
Altersklasse den 11. Gesamtrang (von 41. Teams) erreicht. Somit die gleiche Platzierung wie im Vorjahr!

Gesamtergebnis
Klassenergebnis

 

Charly am Bettelwurfeck

  

Andi im Ziel

9. Juni 2009

Rinner Alm Rennen 7.6.09

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 8:14 am

Auch heuer bin ich wieder mit meinem Teamkollegen Dieter am Start gestanden, um die Fahnen der Ciclofilistis hoch zu halten. Um die „Konkurrenz zu irritieren“ haben wir heuer getauscht und hat Dieter als Startfahrer das Rennen für uns eröffnet. Ich wartete mit den anderen im dichten Nebel auf der Rinner Alm. Dieter hat ca. als 15. übergeben und stürzte ich mich von der Alm Richtung Tal ohne viel zu sehen. Als nicht gerade guter Abfahrer und mit Starrgabel ausgerüstet  eine
spannende Partie. War froh, als es nach ca. 6 min, für mich zum ersten mal aufwärts ging. Die erste Fahrt war ziemlich zäh.
Hatte in dem Nebel schlecht Luft bekommen und bekam meinen Puls nicht über den EB-Bereich. Mit dem Abzug des Nebels wurden meine Beine auch stärker und war ich mit den folgenden zwei Runden sehr zufrieden. Kurz vor 13 Uhr kam dann die
Mitteilung, daß das Rennen nach 3 h wegen dem einsetzenden Regen aus Sicherheitsgründen abgebrochen wird. Dieter hat
unser Rennen dann auf seiner vierten Runde als 11. beendet. Wir konnten noch ein paar Plätze aufholen. Unseren Top-Ten-Platz vom letzen Jahr haben wir knapp verpaßt. Natürlich verständlich, aber schade daß daß das Rennen abgebrochen wurde. War vom Kopf her darauf eingestellt, jedenfalls fünf mal dranzukommen.

       

 Ergebnisliste

2. Juni 2009

Innsbruck – Gardasee (Torbole) 31.5.09

Category: Rennrad-Touren – Charly 7:41 am

Familienausflug an den Gardasee stand heute am Programm. Die Familie mit dem Auto und ich etwas früher mit Rennrad.
Bin um 05:15 Uhr in Innsbruck gestartet. Das Wetter schaut etwas grimmig drein. Dichte Wolken und nicht gerade frühlingshafte Temperaturen begleiteten mich auf den Brenner. Dort waren es gerade noch 5 Grad. Jetzt war ich erst so richtig munter und machte das Kurbeln Richtung Süden richtig Spaß. Kurz vor Klausen gingen dann am Himmel doch leider die Schleusen auf und es regnete sehr stark und ich war klatschnaß. Da kam ich auch mit einem anderen betroffenen Radler
zum Quatschen, dessen Ziel Trento war und dieser war sogar ein Bekannter von mir (Leo aus Neustift), den ich 15 Jahre nicht mehr gesehen hatte. Zu zweit ging es dann nach Bozen und auf dem wunderschönen Radweg nach Mezzocorona.
Dort kurz die Straße überquert und wieder auf dem Radweg nach Trento. Hier trennten sich unsere Wege und ich machte mich alleine auf die letzten 50 Kilometer. Zum ersten mal kam auch leichter Gegenwind auf und ging es ein wenig wellig nach
Mori. Dort aufgrund der neuen Ortsumfahrung der Schnellstraße noch etwas verfahren und dann aber doch auf dem
einmaligen Radweg Richtung Nago und mit schnellem Blick zum See runter nach Torbole, wo die Familie schon wartete.

Daten/Fakten: 240 km / 1.200 Höhenmeter/ 30km/h-Schnitt / Fahrzeit 8 h