Tour Tirol – Charly Jäger


25. Juni 2008

Halltalexpress am 15.6.08

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 10:44 am

Zum ersten Mal sind wir beide – Prader Ulli und ich – heuer beim traditionellen Lauf-Bike Wettbewerb im Halltal an den Start gegangen. Angetreten als „Formula-One-Revival“-Team. Bei sehr grosser Beteiligung hiess es zuerst für mich um 11.00 Uhr eine gscheite Zeit auf den Asphalt zu legen. 10 Minuten später ging dann Ulli ins Rennen. Mein Vorhaben kurz vor dem Bettelwurfeck etwas zu dosieren und danach wieder Tempo zu machen ging leider nicht ganz auf. Nach anfänglichem sehr gutem und schnellen Start kam eben dann das Bettelwurfeck, welches mich ziemlich ausser Tritt brachte aufgrund seiner Steilheit (32% !!!). Danach war es leider nicht mehr ganz möglich aufs Tempo zu drücken und wurde ich von so manchem überholt, der sonst hinter mir ist. Dieses Bergrennen gehört jedenfalls aufgrund seiner Steilheit sicher zu den härtesten. Eine 31 er Zeit hinzulegen war an diesem Tag nicht möglich und wurden es 32min 59 sek. Ulli war mit seiner Laufleistung  37 min 28 sek sehr zufrieden und konnten wir in unserer Klasse Platz 11 belegen (von 35).

Ergebnisliste

   

2. Juni 2008

Rinner 4h-MTB-TeamTrophy 1.Juni2008

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 12:38 pm

Beim heurigen 4 Stunden Rennen in Rinn, konnte unser Team mit Dieter und mir, auch eine Abordnung an den Start bringen. Bei traumhaften Wetter und sehr warmen Temperaturen wurde uns auf der Auffahrt und auf der Abfahrt alles abverlangt. Wir konnten für unser Team eine Toptenplatzierung herausfahren und wurden gute 10. Aber nun der Reihe nach. Da ich als erster von uns zweien ins Rennen ging, war für mich  herunten beim Parkplatz des Golfplatzes der Start. Dieter fuhr einstweilen zum „Aufwärmen“ auf die Rinner Alm und wartete dort auf meine Übergabe.

Um 10:00 Uhr war es dann soweit. Startschuss für Beginn des harten Teambewerbes. Habe alles gegeben, was ich an diesem Tag drauf hatte und übergab nach gut 20 Minuten zum ersten Mal an Dieter. Der sich sogleich auf machte die erste volle Runde (zuerst den alten Rinner Alm Weg hinunter und den neuen Weg hinauf) zu absolvieren. Die Pause für mich war kurz, kam Dieter doch bereits nach 26 Minuten wieder auf der Alm an und hatte gleich 3-4 Plätze gutgemacht. So ging es dann abwechselnd Runde für Runde und die Schmerzen stiegen proportional zur Rundensumme an. Als mich dann Dieter nach seiner vierten Runde um ca. 13:33 Uhr  zum fünften Mal auf die Reise schickte war klar, wir hatten unser Ziel 9 Runden zu bestreiten, erfolgreich absolviert. Dieter rief mir noch zu:“Bei einer 27er Zeit fahrn wir nochmal!“ Ich dachte mir oh Gott nochmals alles geben, um an Dieter noch vor der 4 Stunden-Marke zu übergeben. Nach der Hälfte der Auffahrt, merkte ich aber „Flasche leer“…  Ich kämpfte mich noch mit einer 30 er Runde ins Ziel und war froh 2.100 Hm überstanden zu haben.
Danke an meinen Teamkollegen der ein wirklich sehr starkes Rennen fuhr und mich motivierte alles aus mir herauszuholen.

Hier nochmals die Eckdaten unseres Rennens:

10 Rang (von 28 Teams), 9 Runden, Gesamtzeit: 4:03:39, ca. 4000 Hm , 60 km Strecke

hier der link zur Ergebnisliste