Tour Tirol – Charly Jäger


11. August 2018

ÖM Berglauf Schlickeramlauf

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 12:10 pm

Nach 14 Tagen Urlaub in der Steiermark und im Burgenland quasi direkt aus dem Buschenschank zum Schlickeralmlauf (von Telfes auf das Kreuzjoch 11km/ 1.100 Hm)
Heuer Austragungsort der österreichischen Berglaufmeisterschaften mit Topbesetzung. Daher war meine Erwartungshaltung sehr gedämpft und galt es einfach eine für mich gute Zeit ins Ziel zu bringen.
Das gelang recht gut und konnte ich meine persönliche Bestzeit um ca. 5 min auf 1:18:46 verbessern.
Gesamtrang 60./ AK Platz 6. / in der Staffel wurden wir Dank
den starken Teamkollegen Florian und Josef sogar 4. beste österr. Staffel! Danke dafür an meine Teamkollegen!!

Wildangerspitz 7.7.18

Category: Laufrunden – Charly 12:05 pm

Trailrun Wildangerspitz 2.153m
Vom Arzler Schießstand über Rumer, Vintl und Thaurer Alm. Am Retourweg noch kurzen Abstecher zur Kaisersäule
20,5 km/1.600HM

Viggar Trophy 24.6.18

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 11:54 am

Bei Traumwetter wieder Teilnahme bei einem meiner Lieblingsrennen: Bergduathlon auf die Viggarspitz

Mit dem MTB in 29:01.4 auf die Aldranser Alm und von dort in 44:52.5 auf die Viggarspitz

Konnte den 4. Gesamtrang erreichen und in meiner Altersklasse sogar den Sieg!

 

 

Ergebnisliste-Einzelbewerb

Mountain-run Seefeld 17.6.18

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 11:24 am

Mountainrun-Berglauf heute in Seefeld auf die Rosshütte. Neue verkürzte, aber trotzdem sehr tolle Strecke mit kräfteraubenden Passagen direttissima die Skipiste rauf (5km / 600 HM) War wie immer eine super Veranstaltung!
Konnte in meiner Altersklasse Platz 2 erreichen – Gesamtrang 18

Gold und Silber bei den Tiroler Berglaufmeisterschaften 2018

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 11:23 am

Tiroler Meisterschaft Berglauf 9.6.18 in Itter:
Hätt ich mir am Start nicht zu träumen gewagt, dass ich mit 2 Medaillen in meiner Lieblingsdisziplin heimfahre. Silber in der Einzelwertung Klasse M45 und Tiroler Meister mit der Mannschaft!
Danke an meine Kollegen Florian Zeisler und Josef Fritz. Ihr wards a Wahnsinn. Dank Euch auch noch zu Gold gekommen!

Teufelsmühlenlauf 19.5.2018

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 11:21 am

Teufelsmühlenlauf in Rinn: mein erstes Rennen im heurigen Jahr nach hartnäckiger Verletzung und überraschend erfolgreich:
Gesamt 6. Platz auf der 8 km Strecke in 31 min 8 sek und Klassensieg (M40)

Trainingslager Mallorca 12.1.-19.1.18

Category: Blogs – Charly 11:14 am

Wieder ein super tolles Trainingslager mit Mike und Andi. Alles perfekt: 900 km am Rad + 100 km in den Laufschuhen

 

10. August 2018

Innsbrucker Silvesterlauf 2017

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 7:10 pm

Traditionell sportlicher Jahresausklang beim Innsbrucker Silvesterlauf (5,6 km). Noch einmal Vollgas im alten Jahr und
wieder ein paar Sekunden schneller als letztes Mal.
Zeit: 20 min 24 sek., Gesamt Platz 38., AK M40 Platz 6.

Rosskogel 2.646 m , 17.10.17

Category: Bike and Hike Touren – Charly 7:08 pm

Wieder ein traumhafter Herbsttag:
Bike and Hike Rosskogel (2.646m)
Mit Mtb von Innbruck über Itzlranggen u. Oberperfuss nach Stieglreith.
Wechsel in die Laufschuhe und weiter über den Speicherteich und Krimpenbachalm aufs Kögele (2.195m) und dem Finale auf den Rosskogel.
40km mit Bike, 1.000 Hm u. , 20 km Lauf mit 1.300 Hm

Tiroler Meister Marathon Klasse M40

Category: Rennergebnisse und Berichte – Charly 6:59 pm

Wow! Was für ein geiles Rennen heute in Bregenz beim 3 Länder Marathon inkl. Staatsmeisterschaften und Tiroler Meisterschaften.
Mein dritter Marathon auf der Strasse und die persönliche Bestzeit um 15 min verbessert!
Meine Zeit von 03:03:36 bescherte mir zudem den Tiroler Meistertitel in der Klasse M40.
Zum Rennen:
Fühlte mich vom Start weg super und lief für mich ein relativ hohes Tempo, aber eigentlich ohne Probleme, sodass ich mir einen Polster rauslaufen konnte.
Der 3h-pacemaker lief erst bei km 23 auf mich auf. Bei km 27 musste ich Tempo rausnehmen und bei km 32 nochmals. Bei km 38 war mir klar, dass es eine tolle Zeit wird und konnte ich da noch beschleunigen.
Es war ein fantastisches Erlebnis mit vielen Eindrücken und Begegnungen.
Danke auch an die nette Streckenpostin bei km 20, die mir zurief wie schön ich laufe!
Fazit: Hauptsache die Figur passt, Rest ist nicht so wichtig 😉
Bleibt mir nur noch Danke zu sagen:
DANKE meiner Familie für die ganzjährige Unterstützung
DANKE Andreas Wiesinger für die Taktik
DANKE Andreas Taschler für das Verständnis dass ich leider bei deiner Sponion nicht dabei war.
DANKE Mike Maenner: Hätt nicht geglaubt nach meiner Verletzung heuer noch Marathon zu laufen
DANKE Reinhard Kessler fürs Warten bei der Siegerehrung: Biss grad auf der Tribüne in eine Bratwurst und glaube nicht richtig zu hören, als ich meinen Namen hörte.